Logo bitkom   Logo BvD   Logo bvitg   Logo GDD   Logo GMDS

Fachtagung „Datenschutz im Gesundheitswesen“

Gesundheitsdaten nutzen: Der Weg in die Zukunft

Ihre Referentinnen und Referenten

Bild von Andrea Backer-Heuveldop Andrea Backer-Heuveldop
ist fachlich geprüfte fachkundige Datenschutzbeauftragte nach dem Ulmer Modell. Sie ist als externe Datenschutzbeauftragte, ds-quadrat Unternehmensberatung GmbH & Co. KG im Gesundheitswesen tätig und engagiert sich im Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD) e. V. als Sprecherin des Arbeitskreises der externen Datenschutzbeauftragten und als Mitglied des Ausschusses Recht & Politik.
Bild von Heiko Gossen Heiko Gossen
ist stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Datenschutz im Bitkom e.V.. Seine praktischen Erfahrungen im Datenschutz sammelte er sowohl als interner Datenschutzbeauftragter (Telefónica Deutschland) und Datenschutzauditor (Telefónica O2) sowie später als externer Datenschutzbeauftragter (u.a. Postbank Systems und Amprion). Seit 2012 auditiert er außerdem als Lead Auditor i.A. des TÜV Rheinland viele Unternehmen u.a. in den Standards ISO 27001 und ISO 27018. Als Geschäftsführer der migosens verantwortet er ein Team von 20 Datenschutz- und Managementsystemberatern und -auditoren.
Bild von Dr. Lukas Höhndorf Dr. Lukas Höhndorf
arbeitet als Programm-Manager für KI-Konformitätsbewertungen bei der IABG mbH. Er studierte Mathematik und promovierte im Bereich Datenanalyse in der Luftfahrt im Hinblick auf Sicherheitsanalysen für Fluggesellschaften. Außerdem ist er einer der stellvertretenden Obmänner des NA 043-01-42 GA DIN/DKE Gemeinschaftsarbeitsausschusses Künstliche Intelligenz und dadurch aktiv in der nationalen und internationalen KI-Standardisierung. Er ist einer der Initiatoren der DIN SPEC 92005 “Uncertainty quantification in machine learning” die aktuell entwickelt wird.
Bild von Christoph Isele Christoph Isele
beschäftigt sich als Lead Regulatory Affairs Strategist bei Cerner mit gesetzlichen Anforderungen an die Krankenhäuser und deren technischen Umsetzungsmöglichkeiten in industriellen Softwareprodukten. Nach dem Studium der Medizininformatik arbeitet er in verschieden Rollen bei führenden Herstellern in der Entwicklung klinischer Informationssysteme.
Er ist seit vielen Jahren Leiter der AG Medizinprodukte im bvitg und Leiter der AG Datenschutz in bvitg.
Bild von Norbert Klawitter Norbert Klawitter
bis zur Pensionierung im Dezember 2019 Berufsoffizier (Fachdienst) im Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr. Zuletzt Administrativer Datenschutzbeauftragter im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede. Zertifizierter Datenschutzbeauftragter und Datenschutzauditor. Seit März 202 als Reservist in der Funktion des stellvertretenden administrativen Datenschutzbeauftragten und temporäre Verstärkung im Personalmanagement -Schwerpunkt Disziplinar und Beschwerdeangelegenheiten- im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede.
Bild von David Koeppe David Koeppe
kommt als Datenschutzreferent der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH mit allen Facetten des Gesundheitsdatenschutzes in Berührung. Er ist Leiter des Arbeitskreises „Datenschutz und Datensicherheit im Gesundheits- und Sozialwesen“ der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD).
In diesem Rahmen hält er Seminare und Vorträge zum Gesundheitsdatenschutz und wirkt an praxisbezogenen Veröffentlichungen mit.
Bild von Nadja Köhler Nadja Köhler
die studierte Sozialjuristin und zertifizierte Datenschutzbeauftragte war zunächst bei einem Medizinproduktehersteller in Hessen sowie bei einer Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Gesundheits-und Sozialwesen als externe Datenschutzbeauftragte für öffentliche, private und konfessionelle Einrichtungen in München tätig. Seit 2019 leitet Sie die Stabstelle Konzerndatenschutz der Vitos Unternehmensgruppe in Hessen. Zudem ist Sie als Datenschutzbeauftragte der gemeinnützigen Gesellschaft für digitale Gesundheit GDG mbH benannt. Sie ist zudem stellv. Sprecherin des Arbeitskreises Medizin des BvD und nebenamtlich als Referentin im Datenschutz und Sozialrecht tätig.
Bild von Michael Letter Michael Letter
betreut seit 15 Jahren Arzt- und Zahnarztpraxen, MVZ und medizinische Versorgungseinrichtungen als externer Datenschutzbeauftragter. Er ist QM-Auditor und Co-Autor bei GDD Praxishilfen und einigen Veröffentlichungen der GMDS. Sein Steckenpferd, seit Einführung der DS-GVO ist die Datenschutzfolgenabschätzung, die seiner Meinung nach, einen echten Mehrwert für Verantwortlichen bringt. Sein Credo ist es Vorträge und Workshops praxisnah zu gestalten.
Bild von Angelika Luft Angelika Luft
Studium an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald und studentische Hilfskraft der Abteilung Recht am Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. bis 2016. Im Rahmen des anschließenden Referendariats am Oberlandesgericht Oldenburg stationsbezogene Zuarbeit zur Einführung und Umsetzung der DSGVO. Seit April 2022 zertifizierte Datenschutzbeauftragte für die Tätigkeit als hauptamtliche Administrative Datenschutzbeauftragte für das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede.
Bild von Lukas Mempel Lukas Mempel
Herr Mempel leitet in seiner Funktion als Konzerndatenschutzbeauftragter den Bereich Datenschutz und Datensicherheit der Sana Kliniken AG.
Nach seinem Jurastudium und dem anschließenden Referendariat mit Stationen u. a. in Kapstadt, R.S.A., war Herr Lukas Mempel zuvor als Anwalt im Bereich des Medizin- und Wirtschaftsrechts sowie als Leiter der Stabsstelle für interne Revision am Klinikum der Universität München aktiv. Herr Mempel ist Dozent und Fachreferent zum Thema Datenschutz und in der Leitung des Arbeitskreises für interne Revision & Datenschutz des DIIR. Nebenberuflich ist Herr Mempel als Rechtsanwalt in der Kanzlei Loth & Spuhler Intellectual Property Law tätig.
Bild von Geraldine Rauch Prof. Dr. Geraldine Rauch
studierte Mathematik an der Universität Bremen und promovierte im Rahmen einer Kooperation zwischen der Universität Bremen und der Firma Roche Diagnostics GmbH. Ab Mai 2009 war Frau Dr. Rauch als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Biometrie und Informatik des Universitätsklinikums Heidelberg tätig. Im Jahre 2012 übernahm sie dort die Leitung der Arbeitsgruppe Klinische Studien. In 2015 habilitierte sie sich im Fach Medizinische Biometrie, bevor sie im Januar 2017 den Ruf auf die Universitätsprofessur (W3) für Medizinische Biometrie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) annahm, wo sie als stellvertretende Direktorin des Instituts für Medizinische Biometrie und Epidemiologie tätig war. Nur sechs Monate später trat sie einen Ruf als Universitätsprofessorin (W3) an der Charité Universitätsmedizin Berlin an, wo sie als Direktorin des Instituts für Biometrie und Klinische Epidemiologie tätig war. Im Januar 2020 wurde sie an der Charité zur Prodekanin für Studium und Lehre gewählt. Im Januar 2022 wurde sie vom Erweiterten Akademischen Senat zur Präsidentin der Technischen Universität Berlin gewählt. Ihre Amtszeit als Präsidentin begann am 1. April 2022.
Bild von Jonas Rebstadt Jonas Rebstadt
ist Researcher am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und Senior Consultant bei der Strategion GmbH. Nach seinem Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik und Cognitive Science promovierte er zur vertrauenswürdigen Entwicklung von KI-Systemen. Aktuell arbeitet er als Data Scientist und Projektleiter in durch Regulatorik geprägten Domänen wie der Wirtschaftsprüfung und verantwortet ein Forschungsprojekt zur KI-gestützten Nachsorge von Herzinsuffizienz-PatientInnen.
Bild von Bernd Schütze Dr. Bernd Schütze
studierte Informatik, Medizin und Jura. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen. Er leitet die Arbeitsgruppe „Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen“ (DIG) der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS).
Nach gut dreißigjähriger beruflicher Tätigkeit in verschiedenen Krankenhäusern arbeitet Dr. Schütze seit 2014 als "Senior Experte Medical Data Security" bei der Deutschen Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH.
Bild von Malgorzata Steiner Malgorzata Steiner
ist Chief Data Privacy Officer bei CompuGroup Medical (CGM), einem führenden E-Health Unternehmen, das Softwareprodukte für Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäuser bietet und sich auf datengesteuerte Innovationen spezialisiert. Bevor Margo Steiner zur CGM kam, war sie für den Kundendatenschutz bei Zalando verantwortlich und beriet in einer internationalen Anwaltskanzlei multinationale Unternehmen in Fragen der Datenregulierung und des Datenschutzes. Davor leitete sie die Abteilung für Analyse und öffentliche Kommunikation im polnischen Ministerium für Digitalisierung und war Beraterin für die Digitalstrategie in der Kanzlei des polnischen Premierministers Donald Tusk. Steiner hat in Hannover, Madrid und Berlin Rechtswissenschaften studiert, ist in Deutschland als Rechtsanwältin zugelassen und absolvierte an der Harvard University den Master in Public Policy.
Bild von Joshua Stock Joshua Stock
absolvierte sein Informatik-Studium an der Universität Hamburg (UHH) und der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Im Jahr 2020 hat er seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der UHH begonnen und forscht seitdem im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz, mit einem Fokus auf Privatsphäreaspekten maschineller Lernalgorithmen. In verschiedenen Forschungsprojekten arbeitet er zudem an der verteilten Anonymisierung von Patientendaten und an datenschutzgerechten medizinischen Forschungsplattformen.
Bild von Merle Uhl Merle Uhl
Studium der Wirtschaftswissenschaften und Volkswirtschaftslehre in Gießen, Montpellier, Berlin und Kopenhagen. Masterabschluss in Economics an der Freien Universität Berlin. Werksstudententätigkeiten bei Syskoplan Reply und SAP. Bei letzteren tätig im Kontext der Enquete-Kommission zu künstlicher Intelligenz. Seit Oktober 2021 Referentin für künstliche Intelligenz & Digitalisierung im Bitkom.
Bild von Rebekka Weiß Rebekka Weiß
studierte Jura in Deutschland und in der Schweiz bevor sie an der Universität Glasgow Ihren Masterabschluss erlangte, wobei sie sich in ihrer Glasgower Zeit auf rechtliche Fragen bzgl. der Thematik geistiges Eigentum und Digital-Wirtschaft spezialisierte. Beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation & Neue Medien e.V. (Bitkom) ist sie seit 2017 für die Betreuung der Bereiche Datenschutz, Wettbewerbs- und Verbraucherrecht verantwortlich, wobei sie regelmäßig auch Workshops und Arbeitskreise zu diesen Themen leitet und organisiert. Desgleichen begleitet sie im Rahmen ihrer Tätigkeit beim bitkom konstruktiv entsprechende Gesetzgebungsverfahren, sowohl im deutschen als auch im europäischen Umfeld.