Logo bitkom   Logo BvD   Logo bvitg   Logo GDD   Logo GMDS

Fachtagung Datenschutz im Gesundheitswesen

Internationale Zusammenarbeit in der Medizin: Gefördert durch den Datenschutz


Ihre Referentinnen und Referenten

Heiko Gossen
ist stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Datenschutz im Bitkom e.V.. Seine praktischen Erfahrungen im Datenschutz sammelte er sowohl als interner Datenschutzbeauftragter (Telefónica Deutschland) und Datenschutzauditor (Telefónica O2) sowie später als externer Datenschutzbeauftragter (u.a. Postbank Systems und Amprion). Seit 2012 auditiert er außerdem als Lead Auditor i.A. des TÜV Rheinland viele Unternehmen u.a. in den Standards ISO 27001 und ISO 27018 bestellt. Als Geschäftsführer der migosens verantwortet er ein Team von 20 Datenschutz- und Managementsystemberatern und -auditoren.
Helmut Eiermann
Studium der Verwaltungswirtschaft an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Nach beruflicher Tätigkeit im Bereich Softwareentwicklung, System- und Netzwerkadministration Übernahme der Leitung des Bereichs Technik beim LfDI Rheinland-Pfalz. Zu seinen Aufgaben gehören die Kontrolle und Beratung von Unternehmen und Verwaltungen in Fragen des technischen Datenschutzes. Er war mehrfach als Short Time Expert im Rahmen des TAIEX-Programms der Europäischen Kommission tätig und Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Trier im Fachbereich Wirtschaftsinformatik. Seit 2017 Stellvertreter des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz.
Alina Hesse
absolvierte von 2014 bis 2017 ihren Bachelor of Science in European Public Health an der Maastricht University in den Niederlanden, wo sie unter anderem Auslandserfahrungen in England, Nepal und den Philippinen sammeln konnte. Bevor sie 2019 ihren Master in Health Economics, Policy & Law in Rotterdam abschloss, verbrachte sie 6 Monate bei Fresenius Medical Care im Market Access Bereich. Ihr letzter Stopp, bevor sie zum Bitkom kam, war das Berliner Startup Merantix Healthcare/Vara, bei dem sie für 4 Monate im Business Development Bereich tätig war.
Seit Mitte Mai 2020 ist Alina Hesse beim Bitkom und verstärkt als zusätzliche Referentin den Health & Pharma Bereich.
Michael Heusel-Weiss
Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und der Université de Bourgogne Dijon. Nach dem 2. Juristischen Staatsexamen zunächst als Justitiar in der Bundesverwaltung tätig. Im Jahr 2000 Wechsel zum rheinland-pfälzischen Landesdatenschutzbeauftragten (LfDI), seit 2007 Leitung des Bereichs Gesundheit und Soziales. Mitglied der Arbeitsgruppe „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder. Initiator der von LfDI, KV Rheinland-Pfalz, Landesärztekammer RP und Landespsychotherapeutenkammer RP getragenen Initiative „Mit Sicherheit gut behandelt“.
Christoph Isele
beschäftigt sich als Lead Regulatory Affairs Strategist bei Cerner mit gesetzlichen Anforderungen an die Krankenhäuser und deren technischen Umsetzungsmöglichkeiten in industriellen Softwareprodukten. Nach dem Studium der Medizininformatik arbeitet er in verschieden Rollen bei führenden Herstellern in der Entwicklung klinischer Informationssysteme.
Er ist seit vielen Jahren Leiter der AG Medizinprodukte im bvitg und Leiter der AG Datenschutz in bvitg.
Andreas Kassner
hat bei der 3M Deutschland GmbH die Position des Strategy & Innovation Managers CER für den Geschäftsbereich Health Information Systems (HIS) inne und verantwortet insbesondere die strategische Ausrichtung sowie Implementierung neuer Geschäftsmodelle und Produktlösungen für 3M HIS.
Zuvor war er Geschäftsführer der Servicegesellschaft des Bundesverbandes Gesundheits-IT bzw. von 2008 bis 2011 Geschäftsführer des bvitg e. V. Hier brachte er seine Erfahrung aus der Arbeit bei iSOFT Deutschland ein. Seit über 20 Jahren setzt er sich in verschiedenen Positionen in den Gremien IHE und HL7 für die Interoperabilität von IT-Systemen ein.
David Koeppe
kommt als Konzerndatenschutzbeauftragter der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH mit allen Facetten des Gesundheitsdatenschutzes in Berührung. Er ist Leider des Arbeitskreises „Datenschutz und Datensicherheit im Gesundheits- und Sozialwesen“ der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD).
Prof. Dr. Dieter Kugelmann
Studium der Rechtswissenschaft in Mainz und Dijon; 1991 Promotion und 2000 Habilitation in Mainz; seit 2008 Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, mit Schwerpunkt Polizeirecht einschließlich des internationalen Rechts und des Europarechts an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Seit dem 1.10.2015 Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz. Veröffentlichungen u.a. zu den deutschen und europäischen Grundrechten, zum Europarecht, zum Polizei- und Ordnungsrecht, zum Datenschutzrecht, zum Medienrecht und zum Recht der Informationsgesellschaft.
Michael Letter
betreut seit 15 Jahren Arzt- und Zahnarztpraxen, MWZ und medizinische Versorgungseinrichtungen als externer Datenschutzbeauftragter. Er ist QM-Auditor und Co-Autor der GDD Praxishilfen und der Veröffentlichungen der gmds. Sein Steckenpferd, seit Einführung der DS-GVO ist die Datenschutzfolgenabschätzung, die seiner Meinung nach, einen echten Mehrwert für Verantwortlichen bringt. Sein Credo ist es Vorträge und Workshops praxisnah zu gestalten.
Sylvia Manteufel
Rechtsanwältin, Kanzlei für Telemedizin & Medizinrecht
Die Rechtsanwältin für Medizinrecht schöpft aus ihrer Berufserfahrung in renommierten Kanzleien mit entsprechender Spezialisierung in diesem Rechtsgebiet seit dem Jahr 2007. Der medizinrechtliche Schwerpunkt prägt nun auch ihre eigene Kanzlei in Leipzig. Auf Leistungserbringerseite stehend, unterstützt sie ihre Mandanten bundesweit in sämtlichen Rechtsfragen der Telemedizin sowie in der Prüfung damit einhergehender gesundheitsdatenschutzrechtlicher Aspekte.
Lukas Mempel
Herr Mempel leitet in seiner Funktion als Konzerndatenschutzbeauftragter den Bereich Datenschutz und Datensicherheit der Sana Kliniken AG.
Nach seinem Jurastudium und dem anschließenden Referendariat mit Stationen u. a. in Kapstadt, R.S.A., war Herr Lukas Mempel zuvor als Anwalt im Bereich des Medizin und Wirtschaftsrechts sowie als Leiter der Stabsstelle für interne Revision am Klinikum der Universität München aktiv. Herr Mempel ist Dozent und Fachreferent zum Thema Datenschutz und in der Leitung des Arbeitskreises für interne Revision & Datenschutz des DIIR. Nebenberuflich ist Herr Mempel als Rechtsanwalt in der Kanzlei Loth & Spuhler Intellectual Property Law tätig.
Manuel Peter
Manuel Peter studierte Physik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, wo er auch am physikalischen Institut bis zu seiner Promotion als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete. Danach war er für das IT-Beratungsunternehmen Senacor tätig. Hier beriet er Konzerne in Digitalisierungsprojekten mit einem Schwerpunkt auf Compliance. Er war unter anderem am DSGVO-Einführungsprojekt einer führenden deutschen Privatkundenbank beteiligt. Diese Erfahrungen führten ihn dann zum Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, wo er Referent im Referat für angewandte Projekte der angewandten Informatik und Telematik ist. Hier ist sein Arbeitsschwerpunkt neben dem E-Government des Bundes die Telematikinfrastruktur.
Ariane Schenk
Als Referentin für Health & Pharma beim Digitalverband Bitkom begleitet Ariane Schenk die digitale Transformation des Gesundheitswesens. Vor ihrem Studium der Gesundheitswissenschaften und Zukunftsforschung an der Freien Universität Berlin arbeitete sie als Krankenschwester auf der Intensivstation.
Ihre beruflichen Erfahrungen sind geprägt durch Tätigkeiten an der Schnittstelle von Forschung, Industrie und Politik, zuletzt als wissenschaftliche Referentin bei der Leibniz-Gemeinschaft und als Branchenkoordinatorin bei der IHK Berlin.
Nikolaus Schrenk
ist Leiter des Vorstandsbereichs Governance Consulting an den Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo). Er verantwortet unter anderem die Bereiche Konzerndatenschutz, interne Revision, IT-Sicherheit, sowie Risikomanagement und berät das Management des Verbunds. Darüber hinaus ist er Vorstand des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten.
Dr. Bernd Schütze
studierte Informatik, Medizin und Jura. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen. Er leitet die Arbeitsgruppe „Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen“ (DIG) der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS).
Nach gut dreißigjähriger beruflicher Tätigkeit in verschiedenen Krankenhäusern arbeitet Dr. Schütze seit 2014 als „Senior Experte Medical Data Security“ bei der Deutschen Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH.
Ulrich von Ulmenstein
studierte in Greifswald Rechtswissenschaften und ist seit 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Steffen Augsberg (Gießen). Im Verbundprojekt DABIGO beschäftigte er sich mit rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen zur Datensouveränität in Big-Data-Regimes der klinischen Forschung und Versorgung, insbesondere mit Fragen zur Dynamisierung datenschutzrechtlicher Einwilligungen, zur rechtlichen Einordnung von Korrelationsmustern sowie zur Möglichkeit einer Datenspende und zur Etablierung von Datentreuhändern.
Dr. Thilo Weichert
Jurist und Politologe, Netzwerk Datenschutzexpertise, Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e. V. (DVD), von 2004 bis Juli 2015 Datenschutzbeauftragter von Schleswig-Holstein und damit Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) in Kiel, zuvor stellv. ULD-Leiter, Tätigkeiten als Rechtsanwalt, Politiker, Hochschuldozent, Justiziar und Publizist in Freiburg/Brsg., Stuttgart, Dresden und Hannover, 1991 Berater der Bürgerkomitees zur Auflösung der Staatssicherheit, 1992 bis 1998 Referent beim Landesbeauftragten für Datenschutz Niedersachsen.
Rebekka Weiß
studierte Jura in Deutschland und in der Schweiz bevor sie an der Universität Glasgow Ihren Masterabschluss erlangte, wobei sie sich in ihrer Glasgower Zeit auf rechtliche Fragen bzgl. der Thematik geistiges Eigentum und Digital-Wirtschaft spezialisierte. Beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation & Neue Medien e.V. (Bitkom) ist sie seit 2017 für die Betreuung der Bereiche Datenschutz, Wettbewerbs- und Verbraucherrecht verantwortlich, wobei sie regelmäßig auch Workshops und Arbeitskreise zu diesen Themen leitet und organisiert. Desgleichen begleitet sie im Rahmen ihrer Tätigkeit beim bitkom konstruktiv entsprechende Gesetzgebungsverfahren, sowohl im deutschen als auch im europäischen Umfeld.