Logo bitkom   Logo BvD   Logo bvitg   Logo GDD   Logo GMDS

Fachtagung „Datenschutz im Gesundheitswesen“

NIS, NIS2, Cyber Act: Regulieren wir die IT-Sicherheit zu Tode?





Fachtagung Gesundheitsdatenschutz

Ihre Referentinnen und Referenten

Bild von Andrea Backer-Heuveldop Andrea Backer-Heuveldop
ist fachlich geprüfte fachkundige Datenschutzbeauftragte nach dem Ulmer Modell. Sie ist als externe Datenschutzbeauftragte, ds-quadrat Unternehmensberatung GmbH & Co. KG im Gesundheitswesen tätig und engagiert sich im Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD) e. V. als Sprecherin des Arbeitskreises der externen Datenschutzbeauftragten und als Mitglied des Ausschusses Recht & Politik.
Bild von Samed Düzlü Samed Düzlü
studierte bis 2018 Mathematik an der Universität Bonn und war anschließend bis 2019 als Software-Entwickler und Berater bei der GFA B.I.S in Bonn im Bereich Entwicklungszusammenarbeit tätig. Im Oktober 2019 begann er seine Promotion im Bereich Post-Quanten Kryptographie an der Technischen Universität Darmstadt und führt seine Arbeiten an der Universität Regensburg am Lehrstuhl von Prof. Dr. Krämer fort. Seine Forschungsschwerpunkte sind theoretische Fragestellungen bezüglich grundlegender mathematischer Probleme in der Kryptographie, sowie Konstruktionen und Sicherheitsanalysen konkreter Algorithmen.
Bild von Andreas Hallof Andreas Hallof
ist Mitarbeiter der gematik — Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH mit dem Schwerpunkt Datenschutz. Gegründet wurde die Gesellschaft 2005 von den Spitzenverbänden der Leistungserbringer und Kostenträger des deutschen Gesundheitswesens.
Erklärtes Ziel: Die Einführung einer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und der Telematikinfrastruktur zur Modernisierung des Gesundheitswesens, in dem der Patient im Mittelpunkt steht.
Bild von Christoph Isele Christoph Isele
beschäftigt sich als Lead Regulatory Affairs Strategist bei Oracle Cerner mit gesetzlichen Anforderungen an die Krankenhäuser und deren technischen Umsetzungsmöglichkeiten in industriellen Softwareprodukten. Nach dem Studium der Medizininformatik arbeitet er in verschieden Rollen bei führenden Herstellern in der Entwicklung klinischer Informationssysteme.
Er ist seit vielen Jahren Leiter der AG Medizinprodukte im bvitg und Leiter der AG Datenschutz in bvitg.
Bild von Norbert Klawitter Norbert Klawitter
bis zur Pensionierung im Dezember 2019 Berufsoffizier (Fachdienst) im Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr. Zuletzt Administrativer Datenschutzbeauftragter im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede. Zertifizierter Datenschutzbeauftragter und Datenschutzauditor. Seit März 2020 als Reservist in der Funktion des stellvertretenden administrativen Datenschutzbeauftragten und temporäre Verstärkung im Personalmanagement -Schwerpunkt Disziplinar und Beschwerdeangelegenheiten- im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede.
Bild von David Koeppe David Koeppe
kommt als Datenschutzreferent der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH mit allen Facetten des Gesundheitsdatenschutzes in Berührung. Er ist Leiter des Arbeitskreises „Datenschutz und Datensicherheit im Gesundheits- und Sozialwesen“ der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD).
In diesem Rahmen hält er Seminare und Vorträge zum Gesundheitsdatenschutz und wirkt an praxisbezogenen Veröffentlichungen mit.
Bild von Nadja Köhler Nadja Köhler
die studierte Sozialjuristin und zertifizierte Datenschutzbeauftragte war zunächst bei einem Medizinproduktehersteller in Hessen sowie bei einer Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Gesundheits-und Sozialwesen als externe Datenschutzbeauftragte für öffentliche, private und konfessionelle Einrichtungen in München tätig. Seit 2019 leitet Sie die Stabstelle Konzerndatenschutz der Vitos Unternehmensgruppe in Hessen. Zudem ist Sie als Datenschutzbeauftragte der gemeinnützigen Gesellschaft für digitale Gesundheit GDG mbH benannt. Sie ist zudem stellv. Sprecherin des Arbeitskreises Medizin des BvD und nebenamtlich als Referentin im Datenschutz und Sozialrecht tätig.
Bild von Stavros Kousidis Dr. Stavros Kousidis
ist seit 2012 als Kryptograf im BSI tätig mit Fokus auf Grundlagen und Migrationsaspekte rund um Post-Quanten-Kryptografie.
Prof. Dr. Dieter Kugelmann
ist seit dem 1. Oktober 2015 Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Rheinland-Pfalz und wurde im Jahr 2023 für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Er wurde im pfälzischen Landau geboren und studierte in Mainz und Dijon Jura. Nachdem er 1991 zu einem Thema aus dem europäischen Medienrecht promoviert hatte, legte er 1993 die zweite juristische Staatsprüfung ab. Im Jahr 2000 habilitierte er sich an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum Thema der informatorischen Rechtsstellung des Bürgers. Zuletzt war er ordentlicher Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, mit Schwerpunkt Polizeirecht einschließlich des internationalen Rechts und des Europarechts an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Er ist Herausgeber eines Kommentars zum Landesdatenschutzgesetz Rheinland-Pfalz und Mitherausgeber eines Kommentars zur Datenschutz-Grundverordnung.
Bild von Lukas Mempel Lukas Mempel
leitet in seiner Funktion als Konzerndatenschutzbeauftragter den Bereich Datenschutz und Datensicherheit der Sana Kliniken AG.
Nach seinem Jurastudium und dem anschließenden Referendariat mit Stationen u. a. in Kapstadt, R.S.A., war Herr Lukas Mempel zuvor als Anwalt im Bereich des Medizin- und Wirtschaftsrechts sowie als Leiter der Stabsstelle für interne Revision am Klinikum der Universität München aktiv. Herr Mempel ist Dozent und Fachreferent zum Thema Datenschutz und in der Leitung des Arbeitskreises für interne Revision & Datenschutz des DIIR. Nebenberuflich ist Herr Mempel als Rechtsanwalt in der Kanzlei Loth & Spuhler Intellectual Property Law tätig.
Bild von Peter Mildenberger Prof. Dr. med. Peter Mildenberger
ist aktuell Leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an der Universitätsmedizin Mainz. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Fragen, die rund um die digitale Nutzung und Speicherung der Patientendaten aus der bildgebenden Diagnostik entstehen. Die kardiovaskulären, onkologischen oder urologischen Erkrankungen bilden seinen klinischen Schwerpunkt. In internationalen Gremien, wie der European Society of Radiology, engagiert er sich insbesondere für die Themen eHealth und IT-Standardisierung. Prof. Mildenberger ist Member des Extended Executive Committee von IHE-Europe (Integrating the Healthcare Enterprise) sowie Board Member von IHE Catalyst.
Bild von Georg Osterhoff Prof. Dr. med. Georg Osterhoff
ist geschäftsführender Oberarzt an der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig. Er arbeitete an den Abteilungen für Unfallchirurgie und Orthopädie der Universität Zürich und absolvierte ein Fellowship for Orthopaedic Trauma an der University of British Columbia. Neben verschiedenen medizinischen Forschungsthemen gehört die Digitalisierung in der Chirurgie zu seinen Schwerpunkten. Er ist Gründungsmitglied des Arbeitskreises Digitalisierung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU).
Bild von Jörg Schanko Jörg Schanko
kann auf über 30 Jahre Erfahrung in der IT Branche zurückgreifen, mehr als 20 Jahre davon war er für die Microsoft Deutschland GmbH tätig. Bereits 2010, als die Microsoft Cloud noch „Hotmail“ hieß, begann sich Jörg Schanko intensiv mit dem Thema Datenschutz auseinanderzusetzen. Seit 2011 ist er Mitglied im Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. und seit 2017 TÜV Nord zertifizierter Datenschutzbeauftragter.
Seit 2017 berät Jörg Schanko branchenübergreifend Unternehmen und Betriebs-/Personalräte zu den Themen Digitale Transformation, Datenschutz, Arbeit 4.0 und IT-Mitbestimmung.
Bild von Christoph Schultejans Christoph Schultejans
studierte Wirtschaftswissenschaften und ist seit ca. 15 Jahren im Bereich Internal Audit und Datenschutz tätig. Als GDD zertifizierter Datenschutzbeauftragter und zertifizierter IT-Auditor berät er Mandanten im Gesundheitsdatenschutz als auch kritische Infrastrukturen für die procedo Unternehmensberatung GmbH in Oldenburg. Er ist stellvertretender Arbeitskreisleiter des DIIR Arbeitskreises Datenschutz und Data Governance. Der Arbeitskreis des Deutschen Instituts für Interne Revision hat Checklisten zur Prüfung der Datenschutzorganisation und den Leitfaden Interne Revision und Datenschutz veröffentlicht.
Bild von Bernd Schütze Dr. Bernd Schütze
studierte Informatik, Medizin und Jura. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen. Er leitet die Arbeitsgruppe „Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen“ (DIG) der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS).
Nach gut dreißigjähriger beruflicher Tätigkeit in verschiedenen Krankenhäusern arbeitet Dr. Schütze seit 2014 als „Senior Experte Medical Data Security“ bei der Deutschen Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH.
Dr. Thilo Weichert
Jurist und Politologe, Netzwerk Datenschutzexpertise, Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e. V. (DVD), von 2004 bis Juli 2015 Datenschutzbeauftragter von Schleswig-Holstein und damit Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) in Kiel, zuvor stellv. ULD-Leiter, Tätigkeiten als Rechtsanwalt, Politiker, Hochschuldozent, Justiziar und Publizist in Freiburg/Brsg., Stuttgart, Dresden und Hannover, 1991 Berater der Bürgerkomitees zur Auflösung der Staatssicherheit, 1992 bis 1998 Referent beim Landesbeauftragten für Datenschutz Niedersachsen.